19.09.2020 13:01

Sachsenheim Häfnerhaslach Ludwigsburg

Baden-Württemberg

Wohnungsbrand in Zweifamilienhaus

Über den Notruf 112 alarmierten Nachbarn die ILS Ludigsburg und meldeten Rauch aus einem Gebäude in Häfnerhaslach. Der Disponent der Leitstelle alarmierte nach neu aufgestellter Alarm- und Ausrückeordnung die Feuerwehrkräfte aus Sachsenheim und Vaihingen. Das ersteintreffende Löschfahrzeug aus Häfnerhaslach begann umgehend mit der Erkundung und bereitete den Löschangriff vor. Die ersten Atemschutzgeräteträger betraten das Gebäude und hatten den Auftrag das Feuer zu löschen. Das Feuer konnte im 1. Obergeschoß lokalisiert werden und wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Zeitgleich wurde der Sicherheitstrupp bis zum Eintreffen der Atemschutznotfallgruppe in Stellung gebracht und außerhalb des Gebäudes die Wasserversorgung und die Einsatzleitung aufgebaut.

Glücklicherweise befanden sich keine Personen im Gebäude. Zwei Haustiere wurden tot geborgen.

Der Einsatz dauerte von 13:11 Uhr bis ca. 17:00 Uhr an. Die Wohnung war nach dem Einsatz schadstoffbedingt nicht mehr bewohnbar.

Unmittelbar nach dem Einsatz waren alle 4 Abteilungen noch mit Aufräumarbeiten, Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft und Pflege der Einsatzmittel beschäftigt.

Im Einsatz war die FF Sachsenheim mit EvD (Einsatzleiter vom Dienst), Führungsfahrzeug, 2 LF, MLF, TSF-W und GW.

Die Freiwillige Feuerwehr Vaihingen mit einem LF aus Gündelbach und der Drehleiter. Drei Streifenwagen der Polizei und ein RTW des DRK.

Alle Abteilungen aus dem Kirbachtal waren im Einsatz eingebunden und es wurde deutlich aufgezeigt, wie sinnvoll die Entscheidung der Kirbachtalabteilungen Hohenhaslach, Spielberg und Ochsenbach ist, mit der Fusion von einem gemeinsamen Standort aus zu agieren.

Die Anzahl der Einsatzkräfte insgesamt betrug 60.

Zeitgleich fand in Sachsenheim eine Fortbildung für Feuerwehrangehörige statt. Ein Löschfahrzeug wäre somit unmittelbar einsatzbereit gewesen und der Grundschutz war gewährleistet.

Die Einsatzstelle wurde abends im Beisein der Polizei nochmal mit der Wärmebildkamera kontrolliert und es wurden keine Glutnester mehr sichergestellt.

Feuerwehr Sachsenheim


Ein Schaden von 50.000 Euro entstand bei einem Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus in der Häfnerstraße am Samstagmittag kurz nach 13.00 Uhr. Mehrere Hausbewohner des Zweifamilienhauses hielten sich in der Garage auf und bemerkten Rauch aus der Wohnung im ersten Obergeschoss, weshalb sie die Integrierte Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg verständigten. Die eintreffenden Rettungskräfte stellten eine starke Rauchentwicklung aus dieser Wohnung fest. Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich keine Personen im Haus auf. Durch den raschen Löschangriff der Feuerwehren aus Vaihingen, Sachsenheim und Sersheim konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindert werden, dennoch brannten drei Zimmer in der Wohnung vollständig aus. Nach bisherigen Ermittlungen brach das Feuer im Wohnzimmer aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Wohnung im ersten Obergeschoss ist noch zum Teil bewohnbar, die Wohnung im zweiten Obergeschoss wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehren hatten neun Fahrzeuge mit 57 Feuerwehrkräften, der Rettungsdienst einen Rettungswagen mit zwei Rettungskräften und das Polizeipräsidium Ludwigsburg vier Streifenbesatzungen eingesetzt. Die Häfnerstraße war im Bereich des Brandortes gesperrt, eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Drei Zimmer brennen völlig aus - Blaulicht - Ludwigsburger Kreiszeitung

50000 Euro Schaden nach Brand eines Zweifamilienhauses in Häfnerhaslach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer