19.09.2020 15:20

Neckargemünd Rhein-Neckar-Kreis

Baden-Württemberg

Fahrlässige Brandstiftung durch Feuerwerkskörper

Am Samstagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, wurden laut Zeugenangaben durch mehrere Personen, die sich auf einem Fahrgastschiff, das auf dem Neckar in Richtung Neckarsteinach unterwegs war, Feuerwerksraketen in Richtung Campingplatz abgeschossen. Vermutlich dessen kam es im angrenzenden Bereich eines Waldes zu einem kleinen Brand, bei dem ca. 40 bis 60 qm Wald beschädigt wurden. Die alarmierte Feuerwehr Neckargemünd konnte den kleinen Brand glücklicherweise schnell unter Kontrolle bringen. Auf dem Campingplatz selbst wurden keine Personen verletzt und auch kein Schaden verursacht.

Das betreffende Fahrgastschiff wurde auf dem Rückweg von Neckarsteinach nach Heidelberg in der Schleusenkammer Neckargemünd mit Kräften der Wasserschutzpolizei Heidelberg sowie durch mehrere Streifen des Polizeipräsidiums Mannheim kontrolliert. Auf dem Schiff befanden sich zahlreiche alkoholisierte sogenannte Fans eines Fußballvereins, die nach Feuerwerkskörpern durchsucht wurden. Bei den kontrollierten Personen konnten jedoch keine Feuerwerkskörper oder sonstige verdächtige Gegenstände aufgefunden werden.

Die Wasserschutzpolizeistation Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Wasserschutzpolizeistation Heidelberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer