03.10.2020 19:00

Aurich Aurich

Niedersachsen

Rauchentwicklung aus Wohnblock

Zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr wurde die Feuerwehr Aurich am heutigen Tag der Deutschen Einheit alarmiert. Anwohner bemerkten in den Abendstunden eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung an der Fockenbollwerkstraße. Umgehend wurde ein Notruf abgesetzt. Aufgrund der Schilderungen und der baulichen Begebenheiten wurde daraufhin um 16:59 Uhr die Feuerwehr Aurich, mehrere Rettungswagen des Landkreises Aurich sowie zur Absicherung der Einsatzkräfte das DRK Aurich alarmiert.

Noch während die ersten Kräfte anrückten, verschafften sich ebenfalls angerückte Kräfte der Polizei Zugang zur Wohnung.

Kurz darauf rückte ein Trupp unter Atemschutzgerät über die Terrasse in betroffenen Wohnung vor und suchte mittels Wärmebildkamera das vermeintliche Feuer. Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Wohnung.

Außerhalb des Gebäudes wurde die Drehleiter für eine mögliche Rettung der restlichen Bewohner in den anderen Wohnungen in Stellung gebracht.

Mit Hilfe eines Lüfters wurde das leicht verrauchte Treppenhaus rauchfrei gemacht und gehalten, sodass restliche Anwohner ihre Wohnungen über dieses verlassen konnten.

Der Trupp im Inneren der Wohnung konnte die Ursache für die Verrauchung schnell ausfindig machen. Es handelte sich um angebranntes Essen, welches anschließend samt Topf ins Freie gebracht wurde. Löschwasser wurde nicht benötigt.

Nach ausgiebiger Belüftung konnte die Einsatzstelle nach rund 45 Minuten wieder verlassen werden.

Die hochfrequentierte Fockenbollwerkstraße war für die Zeit des Brandeinsatzes gesperrt.

 

Hilko Eiben, Pressewart Feuerwehr Aurich


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer