09.10.2020 08:05

Südbrookmerland Wiegboldsbur Aurich

Niedersachsen

Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, wurden die Feuerwehren Wiegboldsbur und Uthwerdum sowie der bei der Feuerwehr Sandhorst stationierte Rüstwagen des Landkreises Aurich nach Moordorf (LK Aurich) in die Ringstraße am Freitag um 8:05 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, sind jedoch die beiden Unfallbeteiligten aus eigener Kraft aus ihren beiden Fahrzeugen herausgekommen. Die Feuerwehr Sandhorst konnte somit die Einsatzfahrt abbrechen. Die an der Einsatzstelle befindlichen Feuerwehren stellten den Brandschutz sicher. Die beiden Fahrerinnen der Fahrzeuge wurden durch den ebenfalls vor Ort befindlichen Rettungsdienst des Landkreises Aurich durchgecheckt. Beide brauchten nicht in eine Klinik verbracht werden. Ebenfalls befand sich die Polizei im Einsatz.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam es für ein Löschfahrzeug zu einem Beinaheunfall. Ein PKW fuhr aus einer Nebenstraße auf die Ekelser Straße auf und nahm dem Löschfahrzeug die Vorfahrt. Das Sondersignal des Löschgruppenfahrzeugs war geschaltet. Eine Gefahrenbremsung durch den erfahrenen Maschinisten der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres und die Einsatzkräfte kamen lediglich mit dem Schrecken davon. Eine Einschränkung an der Einsatzstelle gab es dadurch nicht.

Die Feuerwehr Wiegboldsbur appelliert an die Sensibilität der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr, besonders dann, wenn sich Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn nähern.

Manuel Goldenstein, Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Aurich


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer