25.09.2020 03:00

Ovelgönne Wesermarsch

Niedersachsen

Brand eines leerstehenden Bauernhauses

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein unbewohntes Bauernhaus samt angrenzendem Stall in der Nacht zu Freitag, 25. September 2020, gegen 03:00 Uhr, in Brand.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Bauernhaus mit angrenzendem Stallgebäude in der Rathausstraße bereits in Vollbrand.

Die Freiwilligen Feuerwehren Brake, Großenmeer, Oldenbrook, Ovelgönne, Popkenhöge, Rüdershausen, Salzendeich, Sandfeld waren mit 85 Einsatzkräften vor Ort.

Personen oder Tiere wurden nicht verletzt. Das Bauernhaus und der Stall brannten bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden wurde auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Der Brandort wurde durch die Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Rathausstraße voll gesperrt.

 

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großeinsatz In Der Wesermarsch: Gehöft in Oldenbrok brennt ab

Nächtlicher Großeinsatz in der Gemeinde Ovelgönne: Ein leerstehendes Gehöft stand in der Nacht zu Freitag in Oldenbrok in Flammen.

NWZonline


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer