28.09.2020 11:00

St. Georgen Peterzell Schwarzwald-Baar-Kreis

Baden-Württemberg

Hoher Sachschaden bei Unfall mit Mähroboter

Brand eines ferngesteuerten Mähroboters. Dieser ist bei Mäharbeiten eine Böschung hinuntergerutscht, und blieb kopfüber in einem kleinen Bach liegen. Hierdurch entzündete sich auslaufender Kraftstoff, welcher den Mähroboter und die angrenzende Böschung in Brand setzte. Mitarbeiter des Bauhofes konnten das Feuer größtenteils selbst bekämpfen, die Feuerwehr löschte das Feuer noch vollständig und setzte eine Ölsperre in den Bach ein. Der Mähroboter wurde durch den Bauhof mit einem Radlader geborgen. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei und den Bauhof übergeben, welcher den Bach noch vollständig von dem ausgelaufenen Kraftstoff befreite.

Ausgerückte Fahrzeuge:

  • ELW 1 (Florian St. Georgen 1/11)
  • HLF 20 (Florian St. Georgen 1/46)
  • TLF 4000 (Florian St. Georgen 1/24)
  • MLF (Florian St. Georgen 5/40)
  • Anwesend: Polizei, Rettungsdienst

Feuerwehr St. Georgen


 

Zu einem Betriebsunfall mit hohem Sachschaden kam es gestern gegen 11 Uhr auf einem Wiesenstück in der Bärlochtalstraße. Ein Bediensteter der Stadt betrieb einen funkferngesteuerten Mähroboter, der an einem Hang ins Rutschen geriet und anschließend in einem Bachlauf kopfüber zum Liegen kam.

Hierbei geriet das Arbeitsgerät zudem noch in Brand, der jedoch schnell durch die Feuerwehr abgelöscht werden konnte. Durch Errichten einer Ölsperre konnte auch eine Verschmutzung des Gewässers verhindert werden, zumal auch nur geringe Betriebsstoffe aus dem umgekippten Arbeitsgerät ausliefen. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von rund 35.000 Euro.

Die Feuerwehren aus St. Georgen, Peterzell und Stockburg waren mit 21 Helfern und vier Fahrzeugen an der Unfallstelle.

Polizeipräsidium Konstanz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer