01.10.2020 02:07

Usedom Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Brand eines Wohnanhängers

Am 01.10.2020 wurde der Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern - Greifswald, um 02:07 Uhr, der Brand eines, auf einem Privatgrundstück in Usedom (Stadt) abgestellten, Wohnanhängers angezeigt. Die zum Brandort bestellten Einsatzkräfte des PR Heringsdorf und die 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Usedom (Stadt) und Stolpe stellten den Brand des benannten Wohnwagens in der Stolper Straße in voller Ausdehnung fest. Trotz sofort eingeleiteter Löscharbeiten konnte der unbewohnte Wohnwagen nicht gerettet werden, er brannte gänzlich aus. Die Besitz- und Eigentumsverhältnisse zum Anhänger sind aktuell unklar. Der Sachschaden wurde mit 5000 Euro beziffert. Nach ersten Erkenntnissen ist eine technische Brandursache eher auszuschließen und vorsätzliche Brandstiftung wahrscheinlich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach sachdienlichen Hinweisen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heringsdorf unter der Telefonnummer 0383782790 oder jeder anderen Polizeidienststelle optional auch via Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Polizeipräsidium Neubrandenburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer