01.10.2020 15:00

Elzach Emmendingen

Baden-Württemberg

Glück gehabt! Verkehrsunfall wegen unsachgemäßer Ladung

Wie es sich erneut bei einem Verkehrsunfall herausstellte, haben die Verkehrskontrollen der Polizei mit Schwerpunkt Ladungssicherung durchaus ihre Berechtigung.

Am Donnerstagnachmittag, 01.10.2020, war ein kleiner Lkw in Elzach auf der Freiburger Straße unterwegs. Er transportierte auf seiner Ladefläche zwei etwa fünf Meter lange Metallstangen, deren untere Enden auf der Ladefläche aufstanden und deren obere Enden über die Fahrerkabine steil nach oben ragten.

Offensichtlich war zumindest eine der Stangen unzureichend gesichert. Diese rollte zur Seite und ragte so während der weiteren Fahrt mit dem oberen Ende in einer Höhe von über drei Metern in die Gegenfahrbahn. Als dort ein hoher Lkw entgegenkam, stach die Metallstange knapp über der Frontscheibe, oberhalb des Lkw-Fahrers in dessen Fahrerkabine ein. Die massive Stange bohrte sich so tief in die Fahrerkabine ein, dass die beiden Lkws die Stange bei der kurzen Weiterfahrt stark verbogen hatten und die Feuerwehr sie entfernen musste.

Es war wohl nur dem Glück zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Die Polizei ermittelt nun, welche verkehrsrechtlichen und möglicherweise strafrechtlichen Vorwürfe dem Verantwortlichen zu machen sind. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Freiburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer