06.10.2020 11:08

Mönchengladbach Eicken

Nordrhein-Westfalen

Brand in einem Fachgeschäft für Fahrräder

Am Vormittag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Fachgeschäft für Fahrräder gerufen. Hier war es bei Handwerkstätigkeiten vermutlich zur Entstehung eines Brandes gekommen, der sich im Zwischendeckenbereich und im Fassadenbereich ausbreiten konnte. In dem Bereich befindet sich der Ausstellungsraum, sodass mehrere Mitarbeiter schnell die dort ausgestellten Exponate ins Freie schafften. Einige der Mitarbeiter erlitten dabei eine Rauchgasvergiftung und wurden von den Rettungsdienstmitarbeitern der Feuerwehr versorgt. Insgesamt vier Personen wurden zur weiteren Abklärung in Krankenhäuser gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten durch Vornahme von zwei C-Rohren im Innen- und Außenbereich den Brand schnell unter Kontrolle bekommen. Um an Brand- und Glutnester zu kommen mussten im Nachhinein Teile der Fassade und des Daches mit Trennschleifern geöffnet werden. Die Krefelder Straße war im Bereich zwischen Neusser Straße und dem Elisabeth-Selbert-Weg für etwa eine Stunde gesperrt. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss der Polizei und dem Geschäftsführer übergeben.

Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, eine Notärztin und mehrere Rettungswagen sowie der Führungsdienst der Feuerwehr mit 28 Einsatzkräften.

Feuerwehr Mönchengladbach

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer in Mönchengladbach: Fassaden- und Dachbrand im Fahrradgeschäft

Für die Löscharbeiten musste die Krefelder Straße gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsstörungen. Für den Händler ist es bereits der zweite Feuerschaden.

RP ONLINE


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer