07.10.2020 08:00

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Hundewelpe mit feststeckender Pfote aus Heizung befreit

Gegen 8.00 Uhr am Mittwochmorgen wurde die Leitstelle Bochum per Notruf darüber informiert, dass ein 14 Wochen alter Hundewelpe mit der Pfote in einer Heizung feststeckt und nicht befreit werden könnte.

Die Leitstelle entsendete daraufhin sofort Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache aus der Innenstadt zu der Einsatzstelle.

Dort angekommen stellte sich das Bild für die Einsatzkräfte tatsächlich so dar, dass der Hundewelpe Namens Taya mit der Pfote zwischen den Lamellen einer älteren gusseisernen Heizung feststeckte. Vermutlich während des Spielens mit der ebenfalls im Haus lebenden Katze, ist er in die verzwickte Lage geraten und konnte sich nicht mehr eigenständig befreien.

Beherzt griffen die Einsatzkräfte zu einem Brechwerkzeug und drückten die Heizungslamellen so weit auseinander, dass die Hundepfote befreit werden konnte.

Die kleine Taya wurde den glücklichen Besitzern wohlbehalten und unbeschadet übergeben.

Nach rund 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer