14.10.2020 05:45

Bochum

Nordrhein-Westfalen

„Kommen Sie schnell, hier schlagen Flammen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses“

So lautete einer der zahlreichen Notrufe, den die Leitstelle der Feuerwehr Bochum gegen 5.45 Uhr erhielt. In der Straße "Am Neggenborn" war es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit sechs Wohnungen in Langendreer gekommen.

Die Leitstelle entsendete sofort den zuständigen Löschzug der Feuer- und Rettungswache Werne, den Führungsdienst sowie weitere Kräfte zur Verstärkung von den Feuerwachen Innenstadt und Grünstraße. Weiterhin unterstützte die örtlich zuständige Löscheinheit Langendreer der Freiwilligen Feuerwehr Bochum die Einsatzmaßnahmen.

Vor Ort bestätigte sich das Meldebild der Notrufe. Auf der Gebäuderückseite schlugen Flammen aus einem Fenster der Erdgeschosswohnung und drohten auf die oberen Geschosse überzugreifen. Die Rollläden des betroffenen Fensters waren aufgrund der Wärmeentwicklung bereits zum Teil geschmolzen.

Erfreulicherweise befanden sich zum Eintreffen der Feuerwehr keine Personen mehr in der Brandwohnung. Da die übrigen Gebäudeteile rauchfrei waren, konnte als Einsatzschwerpunkt umgehend mit einem massiven Löschangriff mit zwei Trupps im Innenangriff und weiteren Trupps von außen begonnen werden. Parallel wurden die übrigen Hausbewohner aus dem Gebäude geführt, für deren temporäre Unterbringung ein beheizter Bus der Bogestra angefordert wurde. Insgesamt waren 11 Bewohner von dem Ereignis betroffen, die vom Rettungsdienst gesichtet wurden. Davon wurde eine Person vorsorglich zur weiteren Abklärung in ein Bochumer Krankenhaus transportiert.

Die Löschmaßnahmen zeigten schnellen Löscherfolg. Eine weitere Ausbreitung von Feuer und Brandrauch von der Brandwohnung auf das restliche Gebäude konnte verhindert werden. Die Brandwohnung ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Die übrigen Wohnungen können weiterhin genutzt werden.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit.

Die Einsatzmaßnahmen wurden gemeinsam mit der Polizei Bochum, den Stadtwerken und der Bogestra durchgeführt.

Neben der guten Zusammenarbeit der eingesetzten Kräfte wird den Einsatzkräften und den Betroffenen die spontane und gute Versorgung durch die Nachbarn und einer nahegelegenen Tankstelle mit Heißgetränken in positiver Erinnerung bleiben.

Die Polizei hat die Brandursachenermittlung übernommen.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer