16.10.2020 07:54

Simmozheim Calw

Baden-Württemberg

Doppelhaushälfte nach Vollbrand unbewohnbar

Die Freiwillige Feuerwehr Simmozheim wurde am Freitag, den 16.10. um 07:54 Uhr zu einem Gebäudebrand in Simmozheim in einer Doppelhaushälfte Im Schlehbusch alarmiert und war nach 6 Minuten am Einsatzort.

Bereits auf der Anfahrt war für die Einsatzkräfte erkennbar, dass Flammen aus zwei Fenstern schlugen und dichter Rauch aus dem ersten Obergeschoss des Gebäudes aufstieg. Die Bewohner der betroffenen Wohnung konnten sich glücklicherweise selbst in Sicherheit bringen.

Da der Brand drohte, auch auf das Nachbargebäude überzugreifen und nicht feststand, ob sich dort noch Personen befanden, wurde dieses Gebäude umgehend durch einen Trupp kontrolliert.

Ein Löschversuch über den Vordereingang des Brandgebäudes musste auf Grund starker Hitzeentwicklung abgebrochen werden. Ein Angriffstrupp ist von der Rückseite des Gebäudes über eine Steckleiter auf den Balkon vorgegangen und hat sich unter schwierigen Bedingungen zum Brandherd vorgearbeitet.

Ein weiterer Trupp ist über ein Dachfenster in das Gebäude eingestiegen und hat die Belüftungsmaßnahmen vorbereitet.

Das Feuer konnte schließlich von den Trupps unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert und unter Auflagen an die Bewohner übergeben. Bei diesem Brand entstand hoher Sachschaden, aber es wurde niemand verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Simmozheim wurde bei diesem Brand von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Althengstett unterstützt. Außerdem stellte die Freiwillige Feuerwehr Calw zusätzliche Atemschutzgeräte aus dem Abrollbehälter Atemschutz und die Zentrale Atemschutzwerkstatt des Kreises holte die verunreinigten Schläuche und Atemschutzgeräte zur Reinigunng ab. Der Ortsverein Calw des Deutschen Roten Kreuzes war ebenfalls mit zwei Fahrzeugen an der Einsatzstelle und stand zur Sicherheit der Einsatzkräfte in Bereitstellung.

Feuerwehr Simmozheim


Ein Sachschaden von rund 200.000 Euro ist die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Freitagvormittag in der Straße "Im Schlehbusch" in Simmozheim. Der 18-jährige Sohn des Hauses informierte die Feuerwehr gegen 08:00 Uhr. Der junge Mann, sowie seine Mutter konnten selbstständig die Doppelhaushälfte verlassen. Beim Eintreffen der Feuerwehr, war eine starke Rauchentwicklung, aber kein offenes Feuer erkennbar. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Brand durch einen technischen Defekt an einem Nachtspeicherofen ausgebrochen sein. Die Doppelhaushälfte ist unbewohnbar.

Polizeipräsidium Pforzheim

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Simmozheim: Doppelhaushälfte nach Vollbrand unbewohnbar - Schwarzwälder Bote

Sachschaden von rund 200.000 Euro. Bewohner flüchten rechtzeitig ins Freie. Feuerwehr im Gro�einsatz.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer