07.11.2020 15:20

Hannover Döhren

Niedersachsen

Zwei verletzte Personen bei Brand

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Döhren sind eine Mutter und ihr Kind verletzt worden. Weitere Personen und ein Hund wurden durch die Feuerwehr Hannover unverletzt gerettet.

Um 15:20 Uhr meldeten Anwohner einen vermeintlichen Wohnungsbrand in der Fiedelerstraße in Hannover-Döhren. Die Regionsleitstelle alarmierte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Wülfel und den Rettungsdienst.

Als kurze Zeit später die ersten Feuerwehrkräfte eintrafen, stellte sich der Wohnungsbrand als im Treppenhaus befindlicher brennender Fahrradanhänger für Kinder heraus. Anwohner hatten bereits mit Feuerlöschern einen Löschversuch unternommen. Durch den Brandrauch war den Bewohnern der Fluchtweg durch das Treppenhaus abgeschnitten. Die meisten Bewohner ließen sich, am offenen Fenster stehend, von den Einsatzkräften beruhigen, bis die Lösch- und Lüftungsmaßnahmen beendet waren. Zwei Männer, eine 43 Jahre alte Frau und ihr 3 Jahre altes Kind wurden durch die Retter mit Brandfluchthauben aus dem Gebäude geführt. Auch Hund „Sunny“ konnten die Einsatzkräfte unverletzt retten. Das Tier wurde von einer Nachbarin in Obhut genommen. Die Mutter und ihr Kind mussten mit dem Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ale anderen Mieter des Hauses konnten in ihre Wohnungen zurückkehren bzw. dort verbleiben

Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr Hannover war bis 16:15 Uhr mit rund 45 Einsatzkräften vor Ort. Während der Einsatzmaßnahmen war die Fiedelerstraße bis zum Fiedelerplatz gesperrt.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer