25.10.2020 04:30

Siggelkow Groß Pankow

Mecklenburg-Vorpommern

Pkw fährt in Wohnhaus - Fahrzeugführer flüchtet

Am Sonntagmorgen gegen 04.30 Uhr kam es in der Ortslage Groß Pankow, Gemeinde Siggelkow, zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Aus noch ungeklärter Ursache verlor der Fahrer eines Pkw Peugeot in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in dieser geradeaus. Hierbei prallte er frontal in die Giebelseite eines Wohnhauses und riss dessen Bewohner aus dem Schlaf. Als diese vor das Gebäude traten, war der vermutliche Fahrzeugführer gerade dabei, sein Auto aus der Hauswand zu ziehen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei entfernte sich die Person dann fußläufig von der Unfallstelle. Die eingesetzten Kräfte mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehren, dem Kriminaldauerdienst sowie einem Personenspürhund führten daraufhin eine stundenlange Suche nach dem vermutlichen Unfallverursacher durch. Hierbei kam auch eine Drohne der Freiwilligen Feuerwehr Stolpe zum Einsatz. Gegen 09:00 Uhr konnte der Tatverdächtige an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der 25-Jährige stand unter der Beeinflussung alkoholischer Getränke, weshalb die Entnahme zweier Blutproben veranlasst wurde. Die Bewohner des betroffenen Hauses blieben unverletzt und das Gebäude ist weiterhin nutzbar. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.

Polizeipräsidium Rostock


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer