27.10.2020 22:10

Oberhausen

Nordrhein-Westfalen

Dachstuhlbrand

Am Dienstagabend wurde um 22.10 Uhr die Feuerwehr Oberhausen zu einem Dachstuhlbrand auf der Dorstener Straße alarmiert. Insgesamt rückten zwei Löschzüge, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Kommandowagen zur Einsatzstelle aus. Eine durch Zufall vor Ort vorbei fahrende Drehleiter konnte vor Eintreffen der Löschzüge bei der Räumung des Wohnhauses unterstützen und erste Löschmaßnahmen einleiten. Drei Bewohner wurden aus dem Haus in Sicherheit gebracht. Die Personen blieben unverletzt. Bei Eintreffen der Einheiten brannte es im Bereich der rückwärtigen Balkonüberdachung des Hauses. Die Feuerwehr setzten ein Trupp im Innenangriff über den Balkon sowie ein Trupp im Außenangriff zur Brandbekämpfung ein. Die Freiwillige Feuerwehr besetzte mit 18 Kräften vier Löschfahrzeuge und konnte somit den Grundschutz im Stadtgebiet sicherstellen. Die aufwendigen Nachlöscharbeiten, bei denen Teile der Dachkonstruktion aufgenommen werden mussten dauerten zwei Stunden an. Die Feuerwehr Oberhausen war mit insgesamt 35 Kräften vor Ort im Einsatz. Die Brandursache wird von der Kriminalpolizei ermittelt.

Feuerwehr Oberhausen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer