banner

04.11.2020 17:30

Nürnberg Tafelhof

Bayern

Angebranntes Kochgut löst Feuerwehreinsatz aus - Aufzuchtanlage mit Hanfpflanzen festgestellt

Eine Mitteilung wegen angebranntem Kochgut rief am späten Mittwochnachmittag (04.11.2020) Feuerwehr und Polizei im Stadtteil Tafelhof auf den Plan. In der Wohnung fanden die Beamten allerdings nicht nur die Ursache des Einsatzes.

Gegen 17:30 Uhr teilten Zeugen der Integrierten Leitstelle starke Rauchentwicklung und einen akustischen Feueralarm in einem Mehrfamilienhaus in der Zeltnerstraße mit. Mehrere Einsatzfahrzeuge der Nürnberger Berufsfeuerwehr und der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte fuhren daraufhin zum Einsatzort.

Vor Ort konnte aus einer Wohnung starker Rauchgeruch festgestellt werden. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, wurde die Wohnungstür geöffnet. Die Feuerwehr konnte die Ursache (angebranntes Kochgut) rasch beseitigen und sorgte für frische Luft. In der Wohnung selbst konnten die Polizeibeamten niemanden antreffen. Jedoch stellten sie eine Aufzuchtanlage mit rund einem Dutzend Hanfpflanzen sowie weitere Betäubungsmittel sicher.

Der verantwortliche Bewohner muss sich nun nicht nur wegen des angebrannten Kochguts, sondern auch wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Polizeipräsidium Mittelfranken


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer