08.11.2020 07:45

Bad Salzuflen Lippe

Nordrhein-Westfalen

Fünfköpfige Familie mit drei Hunden verliert bei Dachstuhlbrand ihr Wohnhaus

Ein Dachstuhlbrand hat am frühen Sonntagmorgen das Wohnhaus einer Familie in der Straße "An der Hellrüsche" unbewohnbar gemacht. Gegen 7.45 Uhr ging der Notruf auf der Leitstelle Lippe in Lemgo ein. Nachbarn hatten den Brand entdeckt und die Familie mittels klingeln aus dem Schlaf geholt. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine dicke Rauchsäule unweit des VitaSols sehen. Die fünfköpfige Familie, eine Mutter mit vier Kindern, hatte das Haus bereits zuvor unverletzt verlassen. Ebenfalls brachten sie ihre drei Hunde in Sicherheit. Für die Feuerwehr gestaltete sich die Brandbekämpfung mittels Drehleitern zunächst aufgrund von hohen Bäumen im Vorgarten schwierig. Über Schieb- und Steckleitern gelang den Einsatzkräften der Zugang zum Dach des Hauses. Die Dachpfannen wurden aufgenommen und auf weitere Glutnester kontrolliert. Ein weiterer Trupp ging zur Brandbekämpfung in das Gebäude. Insgesamt waren zwischenzeitlich rund 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache und der Schadenshöhe hat die Kriminalpolizei aufgenommen. Die Feuerwehr konnte rund dreieinhalb Stunden nach der Alarmierung wieder einrücken.

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer