13.11.2020 12:13

München München Au-Haidhausen

Bayern

Mikrowelle verraucht Wohnung

Ein Rauchwarnmelder hat Nachbarn auf eine brenzlige Situation aufmerksam gemacht. Somit retteten sie das Leben einer älteren Frau.

Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkten einen schrillen Piepston aus der Wohnung einer älteren Dame. Lautstark klopften sie an die Wohnungstür, sodass die Frau öffnete und sie hereinbat. Die Nachbarn erkannten aber bereits Rauch in der Wohnung, führten die Frau in den Flur und riefen die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte begleiteten die ältere Dame zum Rettungswagen, in dem sie kurz untersucht wurde. Ein Atemschutztrupp ging in die Wohnung und konnte schnell die rauchende Mikrowelle in der Küche entdecken. Da sie noch nicht brannte, konnten die Feuerwehrleute einfach den Stecker ziehen und das Gerät auf den Balkon tragen.

Die Räumlichkeiten wurden mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die Bewohnerin konnte wieder zurück in ihre Wohnung.

Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer