banner

19.11.2020 02:15

Oberhausen Rheinhausen Karlsruhe

Baden-Württemberg

Küchenbrand mit drei Verletzen

Die Abteilung Oberhausen der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen-Rheinhausen wurde in der Nacht auf Donnerstag gegen 2:15 Uhr von der Integrierten Leitstelle in Karlsruhe mit dem Alarmstichwort "Brand - Menschenleben konkret in Gefahr" in die Kolpingstraße im Ortsteil Oberhausen alarmiert. Zeitgleich wurde die Abteilung Wiesental der Freiwilligen Feuerwehr Waghäusel mit der Drehleiter sowie einem weiteren Löschfahrzeug zur Einsatzstelle gerufen.

Nach erster Lageerkundung ist ein Brand in der Küche im Obergeschoss des Wohnhauses ausgebrochen. Von den zwei Personen im Obergeschoss befand sich eine auf einem Balkon. Eine zweite Person wurde noch innerhalb vermisst. Die Bewohnerin des Erdgeschosses konnte selbstständig das Haus verlassen.

Mehrere Trupps unter Atemschutz begaben sich sofort zur Menschenrettung sowie zur Brandbekämpfung ins Innere des Gebäudes. Vorsorglich wurde die Drehleiter aus Wiesental im Bereich des Daches in Stellung gebracht. Die Person auf dem Balkon wurde von weiteren Feuerwehrkräften über die Steckleiter nach unten verbracht und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Die Küche der Wohnung stand in Vollbrand und es wurde die Brandbekämpfung eingeleitet.

Die vermisste Person konnte ebenfalls in der Wohnung aufgefunden werden. Diese musste durch zwei Atemschutz-Trupps eine schmale Treppe nach unten verbracht werden. Nach der Übergabe an den Rettungsdienst begann dieser mit der Reanimation der Patientin. Aufgrund dessen wurde vorsorglich zur Betreuung von Angehörigen eine Notfallseelsorgerin zur Einsatzstelle gerufen.

Nachdem der Brand in der Küche durch die Feuerwehrkräfte gelöscht war konnte mit den Nachlöscharbeiten sowie den Lüftungsmaßnahmen begonnen werden. Der Bereich wurde im Laufe der Maßnahmen mehrmals mit der Wärmebildkamera auf noch vorhanden Wärmequellen kontrolliert. Die drei Personen aus dem Wohnhaus wurden durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Über den aktuellen Zustand der reanimationspflichtigen Person liegen der Feuerwehr keine weiteren Erkenntnisse vor.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Oberhausen und Wiesental waren unter der Leitung des Kommandanten Dennis Dossinger mit sieben Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften im Einsatz. Der Rettungsdienst war unter der Organisatorischen Leitung von Frank Eckhard mit drei Rettungswagen, zwei Notarztwagen sowie weiteren Kräften der Notfallhilfe vor Ort. Die Polizei war mit drei Streifenwagen und sechs Beamten im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die betroffene Wohnung versiegelt und übernimmt die weitere Ermittlung zur Brandursache.

Gegen 4 Uhr konnten die Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen.

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer