16.12.2020 13:58

Siegelsbach Heilbronn

Baden-Württemberg

Traktorbrand greift auf Wohngebäude über

Ein zuerst gemeldeter „PKW-Brand“ stellte sich als Brand eines Traktors mit Anhänger heraus, welcher sich auf der Hauptstraße, L530 Ortsausgang in Richtung Bad Rappenau ereignete. Bereits vor dem Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges der Feuerwehr Siegelsbach breitete sich der Brand rasend schnell aus, durch die mehreren hunderte Liter Dieseltreibstoff aus dem vollgetankten Traktor kam es zu einem Übergriff des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus mit Werkstatt.

Bis zum Eintreffen weiterer Fahrzeuge konnte durch eine Riegelstellung ein weiteres Übergreifen auf zwei gegenüberliegende Gebäude verhindert werden.

Im Einsatz waren:

  • Feuerwehr Siegelsbach
  • Feuerwehr Bad Rappenau mit den Abteilungen : Bad Rappenau, Grombach, Obergimpern, Süd
  • Feuerwehr Bad Friedrichshall
  • Berufsfeuerwehr Heilbronn
  • Stv. Kreisbrandmeister Landkreis Heilbronn Uwe Thoma
  • Bauhof Gemeinde Siegelsbach
  • Bürgermeister Tobias Haucap und seinen Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.
  • Straßenmeisterei Landkreis Heilbronn
  • DRK Bad Rappenau
  • Polizei

Feuerwehr Siegelsbach


 

Mit dem Alarmstichwort „PKW Brand“ wurde die Abteilung Bad Rappenau zur Überlandhilfe nach Siegelsbach alarmiert. Ein Traktor mit Anhänger geriet aus noch ungeklärter Ursache auf der Hauptstraße L530 kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Bad Rappenau in Brand. Dieser verlor mehrere hundert Liter Dieseltreibstoff. Dadurch breitete sich der Brand extrem schnell aus und griff noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte auf ein angrenzendes Wohnhaus mit Werkstatt über.

Kurz nach dem Eintreffen der Bad Rappenauer Einsatzkräfte wurden weitere Einheiten aus den Abteilungen Obergimpern, Grombach, Süd sowie Einheiten der Feuerwehren Bad Friedrichshall und Heilbronn nachgefordert. Durch eine schnell eingeleitete Riegelstellung konnte ein weiteres Übergreifen auf zwei gegenüberliegende Gebäude verhindert werden. Mit mehreren Trupps im Innenangriff, sowie über zwei Drehleitern konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im weiteren Einsatzverlauf mussten umfangreiche Nachlöscharbeiten sowie die Demontage von Solardachplatten über die Drehleiter der Feuerwehr Bad Rappenau durchgeführt werden. Während der Löscharbeiten war die Hauptstraße in Siegelsbach zwischen dem Kreisverkehr und der Abzweigung zur Staugasse komplett gesperrt. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an.

Die Feuerwehr Bad Rappenau war insgesamt mit 10 Fahrzeugen und circa 50 Kräften im Einsatz.

Feuerwehr Bad Rappenau

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Siegelsbach: Nachbarn rufen Spendenaktion ins Leben

Haus nach Gebäudebrand am Mittwoch unbewohnbar - Rudlof: "Ich bin sehr dankbar"


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer