banner

18.11.2020 13:40

Neustrelitz Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburg-Vorpommern

Tödlicher Bahnunfall an einem unbeschrankten Bahnübergang

Am 18.11.2020 gegen 13:40 Uhr ist es zu einem tödlichen Bahnunfall in Neustrelitz gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr eine 59-jährige deutsche Fahrzeugführerin die Straße Am Bahndamm. Beim Überqueren des unbeschrankten Bahnübergangs übersah die 59-Jährige den von links kommenden Triebwagen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Triebwagen und der Fahrerseite des PKW. Die 59-Jährige wurde so schwerverletzt, dass sie noch am Unfallort ihren Verletzungen erlag. Die vier Personen in dem Triebwagen sowie der Lokführer wurden nicht verletzt. Das Fahrzeug und der Triebwagen waren nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Polizei

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Polizei: ? Autofahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Zug in Neustrelitz | Nordkurier.de

Die Polizei hat bereits erste Angaben zum Unfallhergang gemacht. Demnach geschah das Unglück beim Überqueren des unbeschrankten Bahnübergangs.

Neustrelitz: Autofahrerin bei Kollision mit Bahn ums Leben gekommen

Eine Autofahrerin hat am Mittwoch in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) eine heranfahrende Bahn an einem unbeschrankten Übergang übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Frau so schwer verletzt wurde, dass sie noch an der Unfall

OZ - Ostsee-Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer