banner

25.12.2020 05:40

Allendorf-Eder Waldeck-Frankenberg

Hessen

Mindestens 200.000 Euro Sachschaden bei Brand eines Wohngebäudes

Zum Brand eines frisch renovierten Wohnhauses kam es am heutigen Freitagmorgen, gg. 05:40 Uhr, in Allendorf-Eder, in der Strasse "Goldberg". Wie die Beamten des für die Ermittlungen zuständigen K10 der Polizei Korbach mitteilen, entfachte sich das Feuer in einem Raum auf der Rückseite des Zweifamilienhauses. Die Flammen schlugen im weiteren Verlauf auf die Küche und den Dachstuhl über. In dem Haus befanden sich elf Personen, die das Haus rechtzeitig verlassen konnten und alle unverletzt blieben. Der entstandene erhebliche Sachschaden am Wohngebäude wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Über die genaue Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern noch an. Neben den aufnehmenden Beamten der Kripo Korbach waren Beamte der Polizeistation Frankenberg sowie sämtliche Feuerwehren der Gemeinde Allendorf-Eder und die freiwillige Feuerwehr Bromskirchen im Einsatz.

Polizeipräsidium Nordhessen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand an Weihnachten: Flammen schlagen aus frisch renoviertem Wohnhaus

Ein frisch renoviertes Wohnhaus brennt am ersten Weihnachtstag. 11 Personen befinden sich im Gebäude. Die Feuerwehr eilt zur Hilfe.

https://www.wlz-online.de

Brand in Allendorf - Elf Menschen gerettet

Zu einem Hausbrand rückten die Feuerwehren aus der Gemeinde Allendorf, die Feuerwehr Bromskirchen und die Freiwillige Feuerwehr Frankenberg am 1. Weihnachtsfeiertag aus.

Wohnhausbrand an Weihnachten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer