banner

27.12.2020 02:00

Saarbrücken

Saarland

Schwelbrand mit ungewöhnlicher Ursache

Am 27.12.2020 gegen 02:00h wurde telefonisch ein Schwelbrand in der Mainzer Straße in Saarbrücken mitgeteilt.

Vor Ort konnte durch die Polizei folgendes festgestellt werden: in einer Wohnung wurde über mehrere Stunden hinweg Essen in einem großen Kochtopf zubereitet. Hierzu wurden Backsteine auf den Fliesenboden gelegt und ein Gasherd auf diesen Steinen betrieben. Die Backsteine hitzten stark auf und übertrugen die Energie auf die Fliesen. Die Länge der Hitzezufuhr reichte schlussendlich aus, einen Holzbalken im Boden in Schwelbrand zu setzen.

Durch die Berufsfeuerwehr Saarbrücken konnte mit Hilfe des Einsatzes der Wärmebildkamera der Brandherd exakt lokalisiert werden. Die Fliesen wurden zerstört, der Balken im Boden abgelöscht. Aufgrund des Schwelbrandes musste das Anwesen komplett geräumt werden. Nach dem Ablöschen und Lüften konnten die Bewohner wieder hinein. Es wurde niemand verletzt. Durch den Einsatz der Löschfahrzeuge musste die Mainzer Straße ab Einmündung Heinrich-Böcking-Straße stadtauswärts bis um 03:23h gesperrt werden. Gegen den Verursacher wurde ein Strafverfahren wegen dem Verdacht der Fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer