banner

27.12.2020 06:14

Essen Holsterhausen

Nordrhein-Westfalen

Brand in Wohnung - keine verletzten Personen

Am frühen Morgen des 27.12.2020 ereilte die Feuerwehr Essen ein Notruf, in dem von einem ausgelösten Rauchmelder und einem verrauchten Treppenraum berichtet wurde. Ersteintreffende Kräfte konnten Flammenschein durch ein Fenster im ersten Obergeschoss und eine leichte Rauchentwicklung aus der Wohnung erkennen, den verrauchten Treppenraum jedoch glücklicherweise nicht bestätigen. Daraufhin konnten vier Personen die unmittelbar benachbarten Wohnungen über den Treppenraum verlassen und wurden für die Dauer des Einsatzes in einem Rettungswagen betreut. Die Feuerwehr bereitete gleichzeitig einen Löschangriff von außen über das Fenster sowie von innen über den Treppenraum vor. Ein brennender Wasserkocher in der Küche konnte schnell gelöscht werden. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte keine Person, ein Hund wurde durch die Feuerwehr aus der Wohnung befreit und einem Tierheim zugeführt. Bei der Tierrettung wurde ein Kollege durch den verängstigten Hund gebissen. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht und konnte nach ambulanter Versorgung den Dienst fortsetzen. Nach abschließenden Lüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei zur Brandursachenermittlung übergeben.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer