30.11.2020 12:15

Köln

Nordrhein-Westfalen

Mann klettert in der Innenstadt auf Baukran und löst stundenlangen Einsatz aus

Durch stundenlange Gespräche haben Spezialisten von Polizei und Feuerwehr am Appellhofplatz in der Innenstadt am Montagnachmittag (30. November) einen Mann (34) davon abgehalten von einem Baukran zu springen. Der 34-Jährige hatte gegen 12.15 Uhr die Großbaustelle betreten und war bis zum Führerhaus des Krans in über 60 Metern Höhe geklettert. Mehrere Zeugen wählten sofort den Notruf. Polizisten sperrten den Bereich weiträumig ab und zogen Spezialisten der Verhandlungsgruppe und die Höhenretter der Feuerwehr hinzu.

Immer wieder nahmen die Einsatzkräfte Kontakt zu ihm auf, redeten beruhigend auf ihn ein und brachten ihn um kurz nach 18.30 Uhr dazu, selbstständig nach unten zu klettern. Wieder am Boden angekommen, ließ sich der mutmaßlich psychisch labile Mann widerstandslos von Polizisten zum Rettungsdienst der Feuerwehr Köln und zum Notarzt begleiten und ärztlich versorgen. Zwecks weiterer Untersuchungen brachten ihn die Rettungskräfte in eine Klinik.

Polizeipräsidium Köln

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

In 60 Metern Höhe: Mann spaziert ungesichert über Kran in Köln â?? jetzt ist er gerettet

Mann auf Kran in Köln: Der Mann ist selbstständig wieder nach unten geklettert. Ihm ist nichts passiert.

Express.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer