banner

01.12.2020 08:01

Bochum Riemke

Nordrhein-Westfalen

Verdächtiger Brief sorgt für Feuerwehreinsatz

Am Dienstagmorgen um kurz nach 8 Uhr meldete sich ein Anrufer beim Notruf der Feuerwehr, der einen verdächtigen Brief ohne Absender und Adressaten in seinem Briefkasten gefunden hatte. Da der Mann nach dem Öffnen des Umschlages über Herzprobleme klagte, wurden vorsichtshalber neben Einsatzkräften des Rettungsdienstes auch der Löschzug der Innenstadtwache zur Einsatzadresse in der Grummer Straße in Riemke alarmiert.

Vor Ort wurde der Mann wurde umgehend durch eine Notärztin untersucht und auch die beiden anderen Familienmitglieder, Frau und Tochter, wurden vom Rettungsdienst betreut. Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen währenddessen geschützt durch Chemikalienschutzanzüge in die Wohnung vor und untersuchten den verdächtigen Brief. Es konnten keinerlei gefährliche Substanzen festgestellt werden. Ursache der Kreislaufprobleme war vermutlich eine bekannte Vorerkrankung des Mannes. Zur weiteren Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus transportiert.

Nachdem eine Gefährdung durch den Brief ausgeschlossen werden konnte, beendeten Feuerwehr und Polizei ihren Einsatz und die Wohnung wurde wieder freigegeben. Insgesamt war die Feuerwehr mit 18 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer