banner

01.12.2020 17:48

Hamburg

Hamburg

Adventskranz setzt Küche in Brand

Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Hamburg zu einem Küchenbrand in die Hartmutkoppel nach Hamburg Rissen gerufen. Als die ersten Kräfte der Feuer- und Rettungswache Osdorf und der Freiwilligen Feuerwehren Rissen und Sülldorf an der Einsatzstelle eintrafen, drang schwarzer Brandrauch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Es brannte Mobiliar in der Küche, die beiden Bewohner hatten sich vor Ankunft der Feuerwehr bereits ins Freie retten können. Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in die verrauchte Wohnung vor und löschten das Feuer mit einem C-Rohr. Die beiden Bewohner, ein 81-jährigier Mann und eine 77-jährige Frau, wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus befördert.

Da das Feuer möglicherweise durch einen in Brand geratenen Adventskranz ausgelöst wurde, möchten wir allen Hamburgerinnen und Hamburgern 11 Tipps für eine sichere und unbeschwerte Weihnachtszeit an die Hand geben:

   - Fluchtwege wie Fenster, Türen, Flure und Treppen freihalten.
   - Benutzen Sie für Kerzen keine brennbaren Untersätze.
   - Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht 
     brennbaren Materialien, wie z.B. Vorhänge und Gardinen.
   - Weihnachtsbaum fest und sicher aufstellen.
   - Nur nichtbrennbaren Baumschmuck verwenden.
   - Verwenden Sie Sicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende
     Docht lässt die Flamme erlöschen.
   - Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt.
   - Verwahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge an einem sicheren Platz.
   - Wunderkerzen gehören nicht in Adventsgestecke oder 
     Weihnachtsbäume.
   - Beugen Sie vor: Halten Sie für den Brandfall einen Feuerlöscher 
     oder ein mit Wasser gefülltes Gefäß griffbereit. Um einen Eimer 
     mit 10 Litern Wasser zu füllen, benötigen Sie gut 1 Minute. 
     Genau das kann eine Minute zu spät sein.
   - Alarmieren Sie bei Feuer sofort die Feuerwehr Hamburg über den 
     Notruf 112. Bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum und 
     schließen Sie die Tür. Weisen Sie die Feuerwehrkräfte ein und 
     haben Sie die Schlüssel zur Wohnung dabei. 

Die Feuerwehr Hamburg wünscht eine besinnliche und sichere Weihnachtszeit.

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer