banner

02.12.2020 13:57

Mönchengladbach Broich

Nordrhein-Westfalen

Verbrennungen durch heißen Wachs

Am heutigen Nachmittag wurde die Feuerwehr über den Notruf zu einem Brand in Broich gerufen. Der Anrufer berichtete der Feuerwehr von einem Kochtopf mit überhitztem Kerzenwachs welches sich auf einem Herd entzündet hatte. Bei eigenen Löschversuchen sei es zu einem Unfall mit dem heißen Wachs gekommen. Ausgelöste Rauchwarnmelder waren zu hören. Eine Person sollte Verbrennungen erlitten haben.

Bei der ersten Erkundung der Einsatzkräfte vor Ort wurde ein junger Mann angetroffen, der sich Brandverletzungen an beiden Händen zugezogen hatte. Personal des Rettungsdienstes und der Notarzt behandelten den Verletzten. Die Brandschutzkräfte führten eine Brandnachschau durch. Von dem Wachs ging keine Gefahr mehr aus weil dieses sich zwischenzeitlich wieder abgekühlt hatte. Die Wohnung wurde gelüftet und die verletzte Person wurde zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik nach Duisburg transportiert.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen II (Holt), ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer