31.12.2020 18:45

Olfen Coesfeld

Nordrhein-Westfalen

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß am Silvsterabend

Am 31.12.2020 wurde die Feuerwehr Olfen um 18:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Dattelner Straße waren zwei PKW frontal zusammengestoßen. Erste Meldungen, dass ein Fahrzeug brennen würde, bestätigten sich vor Ort nicht. Bei dem Aufprall wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt. Sie konnten die Fahrzeuge aber mit Hilfe der vor Ort befindlichen Rettungskräfte, ohne eine technische Rettung verlassen. Auf Grund der massiven Deformierungen an den Fahrzeugen musste bei allen Patienten von einem sogenannten "Hochrasanztrauma" ausgegangen werden. Alle Patienten wurden nach notärztlicher Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr sicherte den Brandschutz an der Einsatzstelle und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Im weiteren Verlauf wurde die Einsatzstelle für die polizeilichen Ermittlungen ausgeleuchtet. Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar. Die Feuerwehr Olfen war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurde die Feuerwehr Olfen von einem Notarzt und einem Rettungswagen aus Datteln, einem Rettungswagen aus Waltrop sowie einem Rettungswagen und dem Leitenden Notarzt aus Lüdinghausen. Die Dattelner Straße war für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt.

Freiwillige Feuerwehr Olfen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer