banner

31.12.2020 07:27

Nideggen Schmidt Düren

Nordrhein-Westfalen

Brand einer Garage

Am Silvestermorgen gegen 07:27 wurde die Leitstelle des Kreises Düren über den Brand einer Garage in Nideggen-Schmidt informiert. Daraufhin erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Stadt Nideggen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte die Garage in voller Ausdehnung, der Brand drohte auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Glücklicherweise hatten bereits alle Bewohner das Gebäude verlassen, sodass die Einsatzkräfte sich auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnten. In der Garage befand sich kein Fahrzeug, es brannten dort gelagerte Gegenstände. Mit mehreren Rohren unter Atemschutz konnte der Brand erfolgreich bekämpft werden. Problematisch war, dass die Garage und das angrenzende Wohnhaus über eine durchgehende Dachfläche verfügten. Somit mussten beide Dächer geöffnet werden, um eine Brandausbreitung auszuschließen. Neben der Feuerwehr waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie das Ordnungs- und Umweltamt bei dem Einsatz involviert. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei Düren. Die Bewohner des Hauses wurden durch den Rettungsdienst gesichtet, mussten jedoch nicht unmittelbar in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz waren: ca. 90 Einsatzkräfte Stadt Nideggen: Löschgruppen Abenden, Berg, Embken-Muldenau, Nideggen, Schmidt und Wollersheim. Kreis Düren: Feuerschutztechnisches Zentrum, Rettungsdienst. Johaniter Unfallhilfe Düren.

Freiwillige Feuerwehr Stadt Nideggen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer