banner

08.12.2020 12:05

München Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Bayern

Fenster begräbt Frau unter sich

Zur Mittagszeit ist einer 50-jährigen Reinigungskraft beim Betten aufschütteln ein Fenster in den Rücken gefallen. Sie wurde dabei mittelschwer verletzt.

Die 50-Jährige putzte in einem Hotel im sechsten Obergeschoss ein Fenster. Im Anschluss verschloss sie es wieder und bezog das Bett im Zimmer neu. Plötzlich kippte das eben geputzte Fenster aus den Angeln und begrub die Frau unter sich. Ein Arbeitskollege eilte herbei, hob das etwa 70 kg schwere Fenster an und befreite die Frau. Anschließend informierte er die Integrierte Leitstelle sowie die Tochter der Verunfallten. Der Kollege konnte die Verletzte noch in den vierten Stock begleiten und auf ein Sofa legen.

Dort empfing er die Notarztbesatzung. Die Kräfte führten eine Notfallversorgung durch und gaben der Frau Schmerzmittel. Da ein schonender Transport über das Treppenhaus nicht möglich war, forderten die Einsatzkräfte eine Drehleiter an. Mithilfe der Krankentragenhalterung des Rettungsgerätes konnte die Verletzte sehr schonend vom vierten Stock heruntergehoben werden. Anschließend wurde sie in ein Münchner Krankenhaus transportiert.

Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer