banner

10.12.2020 23:00

Fürth

Bayern

Mehrere Verletzte nach Brand in Wohnheim

Am Donnerstagabend brach in einem Fürther Wohnheim für schwangere Frauen, Mütter und Väter mit Kindern sowie alleinstehende Frauen in schwierigen Lebenssituationen, aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer aus.

Aufgrund der Meldung wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Poppenreuth alarmiert. Noch während sich die Einsatzkräfte auf Anfahrt zur Einsatzstelle befanden wurde die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt zur Gebietsabsicherung alarmiert.

Nach dem Eintreffen konnte Feuerschein im Wohnheim wahrgenommen werden. Im Treppenraum des Wohnheimes war aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Brandbekämpfung ins Gebäude vor, ein weiterer Trupp durchsuchte parallel zu den Löscharbeiten die Räume des Wohnheims. Alle Bewohner hatten glücklicherweise das Gebäude bereits verlassen und mussten von der Feuerwehr nicht mehr aus dem Gebäude gerettet werden, wodurch sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnten. Sechs der Bewohner, darunter vier Kinder erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten medizinisch versorgt werden.

Bereits nach kurzer Zeit hatten die Kräfte das Feuer gelöscht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste das Gebäude von der Feuerwehr mittels Hochdrucklüfter belüftet werden. Aufgrund des Brandes waren die Wohnungen des Wohnheims vorerst unbewohnbar. Die Bewohner mussten auf andere Wohnbereiche auf dem Gelände ausweichen. Eine Person konnte nicht mehr in ihren Bereich zurückkehren und wurde übergangsweise in einem Hotel untergebracht.

Nachdem die Nachlöscharbeiten abgeschlossen waren, übernahm die FF Poppenreuth die weitere Ausleuchtung der Einsatzstelle für die Brandursachenermittlung der Kriminalpolizei.

Feuerwehr Fürth


 


Am Donnerstagabend (10.12.2020) brach aus noch nicht geklärter Ursache Feuer in einem Wohnheim in Fürth aus. Sechs Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 23:00 Uhr wurde der Brandmelder eines Wohnheimes in der Fürther Frühlingstraße ausgelöst. Daraufhin verständigten Bewohner die Einsatzzentrale, dass in dem Wohnhaus starker Rauch wahrzunehmen sei.

Den alarmierten Feuerwehren gelang es rasch das Feuer zu löschen. Die circa 30 Bewohner verließen selbstständig das Gebäude. Hierbei erlitten sechs Personen eine Rauchgasintoxikation und mussten entsprechend medizinisch versorgt werden.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. 

Polizeipräsidium MittelfrankenPolizeipräsidium Mittelfranken

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Fürth: Sechs Verletzte bei Brand in Wohnheim

Fürth: Sechs Verletzte bei Brand in Wohnheim | Gegen 23 Uhr rückten die Einsatzkräfte zu einem Wohnheim in der Frühlingsstraße in Fürth aus. Dort sind schwangere Frauen, Mütter und Väter mit Kindern sowie …

Sechs Verletzte bei Brand in Fürther Wohnheim

Fürth - Bei einem Wohnhausbrand sind am Donnerstagabend in Fürth sechs Menschen leicht verletzt worden. Das Feuer brach gegen 23 Uhr in den "Wohnheimen Frühlingstraße" aus, in denen unter anderem schwangere Frauen und Mütter mit Kindern leben.

nordbayern.de

Brand in Fürther Wohnheim: Sechs Verletzte

Sechs Menschen sind am Donnerstagabend in Fürth bei einem Wohnhausbrand leicht verletzt worden. Das Feuer war in einem Wohnheim in der Fürther Frühlingstraße ausgebrochen, 30 Bewohner des Heims mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr brachte die Flam

nordbayern.de

Feuer in Mutter-Kind-Wohnheim: Sechs Menschen werden verletzt - Ursache noch unklar

In einem Fürther Wohnheim ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Sechs Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Die Ursache für den Brand ist unklar.

https://www.merkur.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer