banner

13.12.2020 22:30

Bad Salzuflen Lippe

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehr muss junge Autofahrerin (19) nach Alleinunfall mit einen Baum aus Fahrzeug befreien

Bei einem Alleinunfall auf der Heerserheider Straße in Bad Salzuflen hat sich eine 19-Jährige am späten Sonntagabend (13.12.2020) schwere Verletzungen zugezogen. Nach ersten Informationen fuhr die junge Frau gegen 22.30 Uhr aus Richtung Schötmar kommend in Fahrtrichtung Holzhausen. Unmittelbar nach der Abzweigung zum Louis-Ueckermann-Weg kam sie mit ihrem VW Polo nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr, die mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort war, musste die Frau mit schwerem Gerät aus dem PKW befreien. Dabei kam die patientenschonende Rettung zum Einsatz. Die nicht ausgelösten Airbags sowie die stark deformierte Karosserie des Fahrzeuges, die ein Abklemmen der Batterie zunächst nicht möglich machte, stellten für die Rettungskräfte eine zusätzliche Herausforderung dar. Es bestand die Gefahr, dass die Airbags jederzeit nachträglich noch auslösten und damit Patientin und Einsatzkräfte gleichermaßen verletzten. Nachdem die junge Frau vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde, unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme mittels der Drehleiter. Die Heerserheider Straße war in der Nacht zum Montag noch bis etwa 1 Uhr gesperrt. Zur Schadenshöhe liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor.

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer