14.12.2020 21:59

Biberach Biberach

Baden-Württemberg

Scheune brennt nieder

Gegen 22 Uhr wurde die Feuerwehr Biberach in die Haberhäuslestraße alarmiert. Dort stand ein 10x30m großer Holzschuppen im Vollbrand. Die Feuerwehr löschte den Brand mit mehreren Rohren unter massivem Einsatz von Wasser. Ein Bagger wurde angefordert, um den Brandschutt für die Nachlöscharbeiten auseinander zu reißen. Die Feuerwehr Biberach war mit 7 Fahrzeugen und ca. 50 Einsatzkräften vor Ort. Im Schuppen lagerten mehrere Oldtimertraktoren, landwirtschaftliches Gerät und Brennholz. Die Nachlöscharbeiten dauern aktuell noch an. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Freiwillige Feuerwehr Biberach an der Riß


Mindestens 200.000 Euro Schaden verursachte nach ersten Schätzungen ein Brand in der Haberhäuslestraße. Das Feuer bemerkte kurz vor 22 Uhr ein Anwohner und rief die Rettungskräfte. Die Feuerwehr rückte aus und löschte den Brand. In der Scheune standen mehrere Traktoren und Maschinen, die den Flammen zum Opfer fielen. Die Brandursache ist noch unklar, weshalb jetzt die Biberacher Kriminalpolizei in alle Richtungen ermittelt. Kriminaltechniker haben ihre Arbeit aufgenommen und erste Spuren gesichert. Die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise.

Polizeipräsidium Ulm


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer