18.12.2020 22:44

Büchen Herzogtum Lauenburg

Schleswig-Holstein

Großfeuer in einer Schulsporthalle

An der Grund- und Gemeinschaftsschule kam es zu einem Feuer im Vorraum der großen Mehrzweckhalle. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits eine starke Rauchentwicklung und Flammenschein im Eingangsbereich festgestellt werden.

Aufgrund des zu erwartenden Umfangs der Löschmaßnahmen wurden diverse Feuerwehren nachalarmiert. Aufgeteilt in 2 Abschnitte wurden die Löschmaßnahmen mit Trupps im Innen- und Außenangriff durchgeführt. Unterstützt wurden die Arbeiten von den Drehleitern aus Schwarzenbek und Lauenburg, um das Feuer auch von oben angreifen und den Dachbereich der Sporthalle kontrollieren zu können. Neben der Löschwasserversorgung über Hydranten wurde auch Wasser aus der Steinau entnommen und über eine längere Schlauchleitung zur Einsatzstelle gefördert.

Das Feuer konnte auf das Sporthallengebäude beschränkt werden. Zur Kontrolle der Brandausbreitung wurde auch die Dachhaut eines angrenzenden Schulgebäudes geöffnet.

Um die verbleibenden Glutnester ablöschen zu können, wurde mit einem Bagger des THW die Blechdachkonstruktion des Vorraums abgenommen.

7 Stunden nach der Alarmierung konnten wir unsere Fahrzeuge wieder einsatzbereit herrichten.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW, LF20, HLF20, GW/L, MTW, RW

Alarmierte Kräfte: 

  • Feuerwehr Schwarzenbek
  • Freiwillige Feuerwehr Schulendorf
  • Freiwillige Feuerwehr Witzeeze
  • THW OV Mölln
  • THW Eutin
  • THW OV Lauenburg
  • Deutsches Rotes Kreuz OV Büchen e.V
  • Freiwillige Feuerwehren Bröthen. Büchen-Dorf, Fitzen, Lauenburg, Müssen, DLRG, Polizei, Rettungsdienst
     

Freiwillige Feuerwehr Büchen


Gegen 23:00 Uhr wurde auf dem Gelände der Grund- und Gemeinschaftsschule in Büchen ein Feuer in der dortigen Turnhalle gemeldet. Die zuerst eingetroffene Feuerwehr Büchen erhöhte rasch auf das Einsatzstichwort: "FEU2". Später sogar auf "FEU3", da besonders von der hölzernen Deckenkonstruktion der 1974 erbauten, und ca. 900 m2 großen Sporthalle eine besondere Gefahr ausging. Zunächst brannte jedoch nur der gesamte Eingangsbereich lichterloh.

Durch einen schnellen und massiven Löscheinsatz, mit Unterstützung zweier Drehleitern, gelang es die Flammen von der Halle und auch von dem Schultrakt weitgehend fernzuhalten.

Im Einsatz waren während der kritischen Phase rund 100 Einsatzkräfte. Mit den nachrückenden Ersatzeinheiten, den Rettungsdiensten und den Kräften des THW waren es sogar rund 170 Frauen und Männer. Im Einzelnen: FF-Büchen, Schwarzenbek, Lauenburg, Geesthacht, Schulendorf, Müssen, Witzeeze, Fitzen, Bröthen, die Techn. Einsatzleitung des Kreises, Rettungsdienste (DLRG und DRK) und das THW.

Verletzt wurde niemand. Es befanden sich auch zu keiner Zeit Menschen in Gefahr. Über die Ursache des Feuers und die Schadenshöhe kann zur Stunde noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kreisfeuerwehrverband Hzgt. Lauenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

#Einsatzinfo: Feuer in Sporthalle

Datum: 18.12.2020 --- Ort: 21514 Büchen, Schulweg --- Im Vorraum der großen Mehrzweckhalle der Grund- und Gemeinschaftsschule wurde ein Feuer gemeldet.Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits eine starke Rauchentwicklung und Flammensche

#Einsatzinfo: Feuer groß


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer