18.12.2020 12:00

Ilmenau Ilm-Kreis

Thüringen

Küchenbrand mit glimpflichem Ausgang

Am Freitag Nachmittag kam es in der Ilmenauer Heinrich-Hertz-Straße zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus. Eine 26jährige Mutter aus Syrien beabsichtige für sich und ihre beiden Kinder (5 Jahre und 2 Jahre) das Essen zuzubereiten. Der Inhalt des Kochtopfes fing Feuer, welches auf die Dunstabzugshaube übergriff und eine starke Rauchentwicklung verursachte. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindern. Es entstand Sachschaden an der Küchenzeile und an den Wänden der Küche in einer Höhe von ca. 1.000 Euro.

Die junge Frau und deren Kinder wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, glücklicherweise jedoch als unverletzt eingestuft und entlassen.

Die Mutter hat nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung zu rechnen.

Es ist nicht auszuschließen, dass der stark verschmutzte Fettfilter der Dunstabzugshaube die Brandentwicklung verstärkte. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Filter regelmäßig ausgetauscht werden sollten.

Landespolizeiinspektion Gotha


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer