19.12.2020 03:58

Bad Buchau Biberach

Baden-Württemberg

Wohnungsbrand

Schaden in hohem fünfstelligen Bereich verursachte ein Brand am frühen Samstagmorgen, kurz vor 4 Uhr, im Winkel, in Bad Buchau-Kappel. Die Feuerwehr konnte ein übergreifen des Feuers auf eine weitere Wohnung verhindern.

Kurz vor 4 Uhr bemerkte ein Nachbar Feuerschein in einem Wohngebäude in  und alarmierte über Notruf die Feuerwehr. Beim Eintreffen des Löschzuges ( 7 Fahrzeuge) der Feuerwehr schlugen aus der Wohnung im Erdgeschoss bereits aus drei Fenstern die Flammen lichterloh. Beide Wohnungen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs leer. Die ausgebrannte Wohnung wurde in letzter Zeit renoviert, und sollte ab Januar wieder bezugsbereit sein, während der Bewohner der Wohnung im Obergeschoss zur Zeit noch auf Montage war. Erfolgte zunächst der Löschangriff direkt durch die Fenster der Erdgeschosswohnung, drang dann ein zweiter Löschtrupp mit Atemschutz in die Wohnung ein. Offensichtlich entstand der Brand im Wohnzimmer und breitete sich weiter in der Wohnung aus. Was nicht verbrannte wurde durch Rauch und Ruß so gut wie unbrauchbar. Die Wohnung im Obergeschoss wurde ebenfalls durch Rauch und Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen. Mit der Wärmebildkamera wurde noch nach Glutnestern im Brandbereich abgesucht.  Durch die Hitze der Flammen aus den unteren Fenstern zersprangen einige darüberliegende Fensterscheiben und die Rolladen schmolzen sogar weg. Mit dabei war die Polizei, die nun die Brandursache ermittelt und wie immer bei einem Gebäudebrand vorsichtshalber der Rettungsdienst, ein Monteur des Stromversorgers kappte vom Korb der Drehleiter aus den Hausanschluss am Dachständer. Verletzt wurde niemand, und der Schaden dürfte nach Auskunft der Feuerwehr auf die 100 000 Euro zugehen.

Feuerwehr Bad Buchau


In den frühen Morgenstunden des Samstages gingen bei Polizei und Feuerwehr mehrere Notrufe aus Bad Buchau ein. Anwohner hatten festgestellt, dass in einem Wohngebäude in der Straße "Im Winkel" ein Feuer ausgebrochen war. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus einem Fenster im Erdgeschoss. Die Freiwilliger Feuerwehr Bad Buchau hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte so das Schlimmste vermeiden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielten sich keine Bewohner im Gebäude auf. Verletzt wurde daher niemand. Trotz der schnellen Brandbekämpfung summiert sich der Gebäudeschaden auf eine hohe fünfstellige Summe. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Polizeipräsidium Ulm


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer