21.12.2020 07:45

Kremperheide Steinburg

Schleswig-Holstein

Zug erfasst Pony auf Bahngleisen


Bilder: Feuerwehr Kremperheide

Heute Morgen gegen 07.45 Uhr wurde die Leitstelle der Flensburger Bundespolizei über den Zusammenprall eines Zuges mit einem Tier auf der Bahnstrecke Westerland nach Hamburg informiert.

Die Bahnstrecke wurde gesperrt und eine Streife entsandt. Es stellte sich heraus, dass der Triebfahrzeugführer eines Zuges der Deutschen Bahn von Westerland nach Hamburg auf Höhe Kremperheide ein Pferd, welches sich auf den Gleisen befand, erfasst hatte.

Der Lokführer hatte noch eine Schnellbremsung eingeleitet, es kam jedoch zur Kollision. Durch die Schnellbremsung wurden die 35 Reisenden glücklicherweise nicht verletzt, das Islandpony verendete jedoch.

Die Feuerwehren Kremperheide und Krempermoor evakuierten die Reisenden aus dem Zug; sie wurden mit Bussen weiterbefördert.

Nachdem die Unfallstelle geräumt war konnte die Bahnstrecke durch den Notfallmanager frei gegeben werden. Es kam zu Zugverspätungen.

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei lag der Unfallort einige hundert Meter vor Kremperheide und das Tier wurde erfasst. Die Beamten stellten fest, dass die Einfriedung der Weide schadhaft war und eines der vier Ponys auf die Gleise gelaufen war.

Die verantwortliche 30-jährige Tierhalterin muss mit einem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unfall auf der Marschbahnstrecke: Pferd in Kremperheide von Regionalbahn erfasst und getötet | shz.de

Wo das Tier herkam, ist noch unklar. Menschen wurden bei dem Unglück nicht verletzt.

shz

Schock zwichen Hamburg und Sylt: Regionalzug überrollt Pony â?? Strecke gesperrt

Drama auf der Zugstrecke von Hamburg nach Sylt! In dem kleinen Ort Kremperheide (Kreis Steinburg) hat ein Regionalzug ein ausgebüxtes Pony überrollt. Die Feuerwehr rückte mit einem Gro�aufgebot an.

MOPO.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer