21.12.2020 22:05

Mettmann Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Motorbrand in gasbetriebenem Fahrzeug beendete die Fahrt

Am späten Montagabend des 21.12.2020, gegen 22.05 Uhr, befuhr ein 46-jähriger Mann aus Haan, mit seinem schwarzen PKW Jeep Compass, die Haus-Gravener-Straße in Langenfeld, aus Richtung Düsseldorf-Hellerhof kommend, in Fahrtrichtung Bonner Straße, als er plötzlich Brandgeruch in seinem Geländewagen feststellte.

Der 46-Jährige stoppte sein Fahrzeug in Höhe des Segelflugplatzes am Fahrbahnrand, um nach der Ursache zu forschen. Dabei stellte er sofort fest, dass bereits Flammen aus dem Motorraum seines gasbetriebenen Jeeps drangen.

Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte den Motorbrand sehr schnell löschen und damit das Feuer auf den Motorraum begrenzen. Dennoch entstand an dem Fahrzeug ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000,- Euro. Der 46-jährige Fahrer aus Haan blieb unverletzt.

Für die Dauer der Lösch-, Sicherungs-, Aufräum- und Bergungsarbeiten wurde die Haus-Gravener-Straße von der Polizei, im Bereich des Brandortes, für ca. 40 Minuten in beiden Fahrtrichtung gesperrt. Hierdurch kam es, aufgrund des nur geringen Verkehrs am späten Abend, aber nur zu geringen Verkehrsstörungen.

Nach erster gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr und Polizei entstand der Brand im Fahrzeug durch einen technischen Defekt. Der Jeep wurde von einem beauftragten Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Kreispolizeibehörde Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer