20.02.2021 15:50

Hannover Ledeburg

Niedersachsen

Küchenbrand

Die Feuerwehr Hannover musste heute Nachmittag zu einem Küchenbrand in den Stadtteil Ledeburg ausrücken. Ersten Meldungen zu Folge, dass sich der Eigentümer in der Doppelhaushälfte befinden sollte, bewahrheiteten sich glücklicherweise nicht.

Um 15:50 Uhr wurde die Feuerwehr in den Jürgenweg, im Stadtteil Ledeburg, zu einer gemeldeten Rauchentwicklung alarmiert.

Die acht Minuten später eintreffenden Feuerwehrkräfte, stellten eine starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss der Doppelhaushälfte fest. Nach Angaben von Nachbarn und der Schwester des Hauseigentümers, sollte sich dieser noch in seinem Haus befinden.

Umgehend wurde eine Menschenrettung eingeleitet. Hierzu ging ein Feuerwehrtrupp mit Brechwerkzeug vor und brach die Tür des Hauses auf. Parallel zur Suche nach dem Hauseigentümer wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Das brennende Küchenmobiliar konnte schnell gelöscht werden. Die Suche nach dem Hausbesitzer blieb glücklicherweise erfolglos. Der Eigentümer befand sich nicht im Haus. Das Haus ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Der Hausbesitzer kommt vorläufig anderweitig unter.

Die Brandursache ist unklar, ebenso die Schadenhöhe. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 35 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen im Einsatz. Der Einsatz war um 17:10 Uhr beendet.

Feuerwehr Hannover


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer