01.03.2021 06:30

Nortorf Rendsburg-Eckernförde

Niedersachsen

Explosion eines Reihenendhauses

Nach knapp 12 Stunden hat die FF Nortorf den Einsatz nach der schweren Explosion in der Marienburger Strasse bei Einbruch der Dunkelheit beendet - vorerst. Denn trotz intensiver Suchtätigkeit gibt es immer noch keine Spur von der vermissten Lebensgefährtin des Hausbewohners. Daher wird die Suche am morgigen Dienstag von Polizei und Feuerwehr fortgesetzt.

Gegen 6:30 Uhr heute morgen kam es in dem Reihenendhaus zu einer Explosion und einem ausgedehnten Folgebrand. Die FF Nortorf wurde bei den Löscharbeiten von den Kameradinnen und Kameraden der FF´n Schülp, Ellerdorf, Borgdorf-Seedorf, Bargstedt und Timmaspe unterstützt. Der zunächst vermisste Hausbewohner wurde gegen 10 Uhr nicht ansprechbar in seinem Auto in der Gnutzer Strasse aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Das einsturzgefährdete Gebäude wurde von den Ortsverbänden Kiel und Rendsburg des Technischen Hilfswerkes gesichert, ehe die Suche in den Trümmern weitergehen konnte. Auch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes der RKiSH und der Berufsfeuerwehr Neumünster war vor Ort. Das DRK sorgte für die Versorgung der über 100 Einsatzkräfte mit heißer Suppe und Getränken. Und nicht zuletzt berichtete auch ein Großaufgebot der Medien in Rundfunk, Fernsehen und Zeitungen.

Die FF Nortorf dankt allen Arbeitgebern unserer aktiven Kameradinnen und Kameraden, die heute zu Gunsten der Feuerwehrarbeit auf ihre Kollegen verzichtet haben. Und wir danken den Anwohnern in der Schwalbenstrasse, die uns mit Getränken, Kaffee und heißen Würstchen versorgt haben.

Freiwillige Feuerwehr Nortorf


 

Um 06.45 Uhr erschütterte eine Explosion die Bewohner in Nortorf. Anschließend stand ein Reihenendhaus in der Marienburger Straße in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Nortorf und umliegenden Gemeinden sind derzeit mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Zurzeit wird der Hauseigentümer des Reihenhauses vermisst. Sein Aufenthaltsort ist nicht geklärt. Was ursächlich für die Explosion war, wird im Anschluss der Löscharbeiten von den Spezialisten der Kriminalpolizei untersucht, sofern das Gebäude nicht einsturzgefährdet ist und betreten werden kann.

Update

Wie bereits berichtet, hat es aus bisher ungeklärter Ursache eine Explosion in einem Reihenendaus in der Marienburger Straße in Nortorf am heutigen frühen Morgen um 06.30 Uhr gegeben. Im Laufe des Tages konnte der 56 jährige Bewohner des Hauses in seinem Fahrzeug parkend in Nortorf angetroffen werden. Der Mann saß hinter dem Steuer und war zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar. Der 56 jährige Mann kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Rendsburg und wird dort derzeit noch von der Ärzten behandelt, eine Befragung des Mannes war bisher noch nicht möglich, es besteht aber zur Zeit keine Lebensgefahr. In dem betroffenen Endreihenhaus ist ebenfalls noch die 54 jährige Lebensgefährtin gemeldet, diese konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht angetroffen werden. Da derzeit nicht auszuschließen ist, dass sich die Frau zum Zeitpunkt der Explosion im Haus befand, wurde am heutigen Nachmittag bis in die Abendstunden die Brandruine nach einer Person durchsucht. Da das Gebäude einsturzgefährdet ist, war diese Absuche nur mit der Hilfe eines Leiterwagens der Feuerwehr möglich. Gegen 18 Uhr musste diese Suche nach einer Person im Haus aufgrund einsetzender Dunkelheit abgebrochen werden. Am morgigen Tag wird die Suche durch die Polizei und die Feuerwehr fortgesetzt.

Polizeidirektion Neumünster

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Trümmerfeld im Norden: Haus explodiert â?? Drama um Bewohner

Gro�einsatz in Nortorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde): Dort ist es am frühen Montagmorgen zu einer verheerenden Explosion in einem Reihenhaus gekommen. Der Bewohner wurde zunächst vermisst.

MOPO.de

Suche nach Frau unterbrochen: "Wir wollten keine Spuren verwischen"

Die Suche nach der vermissten Frau in der Brandruine in Nortorf wurde am Montagabend unterbrochen, das bei einer Explosion und einem Brand zerstörte Haus in der Marienburger Straße eingezäunt und von der Polizei bewacht. Die Ermittler hoffen, am Dien

KN - Kieler Nachrichten

So geht es für die Nachbarn nach der Explosion weiter

Nach der Gasexplosion mit anschließendem Großbrand in Nortorf gab die Feuerwehr den vier Nachbarparteien vorsorglich den Rat, die erste Nacht nach dem Feuer nicht im Haus zu verbringen. Auch auf die Schüler der Gemeinschaftsschule Nortorf hat der Vor

KN - Kieler Nachrichten

Nortorf: Vermisster nach Explosion gefunden, Haus ist einsturzgefährdet

Gegen 6:30 Uhr hat es einen lauten Knall gegeben, kurz darauf stand das Haus in Flammen. Der vermisste Hauseigentümer wurde im Industriegebiet gefunden.

rtl.de

Explosion in Nortorf: Vermisster Bewohner aus zerstörtem Haus hat überlebt | shz.de

Der 56-Jährige wurde in der Gnutzer Straße in einem Auto angetroffen. Vor Ort waren bis zu 100 Einsatzkräfte.

shz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer