15.03.2021 12:00

Offenburg Nordoststadt Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Elektro-Lieferwagen ausgebrannt

Die FEUERWEHR OFFENBURG ist momentan in der Nordoststadt im Einsatz. Auf dem Gelände eines Post- und Paketverteilerzentrums brannte ein elektrisch betriebenes Verteilerfahrzeug. Das Fahrzeug war nicht zu retten und brannte vollständig aus. Zwei in der Nähe geparkte Fahrzeuge wurden durch die Hitze zum Teil schwer beschädigt. Es entstand Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Vermutlich führte ein technischer Defekt zu dem Brand. Derzeit werden die Akkus des ausgebrannten Fahrzeugs gekühlt, um eine Wiederentzündung zu verhindern. Die Feuerwehr ist mit sieben Fahrzeugen und 15 Einstzkräften tätig.

Feuerwehr Offenburg


Ein Fahrzeugbrand hat am Montagnachmittag in der Straße "Beim Alten Ausbesserungswerk" zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz geführt. Auf einem dortigen Firmengelände ist kurz vor 15:30 Uhr im vorderen Bereich eines Elektroautos das Feuer ausgebrochen und hat eine schwarze Rauchwolke nach sich gezogen. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt an einer Ladestation. Ersten Erkenntnissen zufolge liegen keine Hinweise auf eine gewollte Brandentstehung vor, vielmehr ist von einer technischen Ursache auszugehen. Zwei weitere, im Umfeld stehende Elektroautos sind durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen worden. Um von diesen Fahrzeugen einen größeren Schaden abzuwenden, wurde das in Vollbrand stehende Auto während den Löscharbeiten mit einem Lastwagen weggezogen. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.

Polizeipräsidium Offenburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer