13.04.2021 00:00

Aßlar Lahn-Dill-Kreis

Hessen

Laster brennt und legt Sauerlandlinie in Richtung Dortmund lahm

Unsere Einsatzkräfte aus Aßlar und Werdorf, sowie der Stadtbrandinspektor wurden vergangene Nacht zu einem brennenden LKW auf die A45 alarmiert. Auch die Feuerwehr Wetzlar wurde zur Unterstützung angefordert.

Vor Ort brannte eine Zugmaschine, auch der Auflieger brannte bereits einseitig. Wir bekämpften das Feuer mithilfe von Löschschaum, welcher von drei Trupps unter Atemschutz ausgebracht wurde. Der Fahrer des LKW wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Die Fahrbahn in Richtung Dortmund musste für die Lösch- und Bergungsarbeiten vollständig gesperrt werden. Auch ein Teil des Erdreichs musste aufgrund von auslaufenden Betriebsmitteln ausgekoffert werden.

Um 2:47 Uhr und 5:50 Uhr mussten wir erneut ausrücken, da die Ladung des Sattelschleppers immer wieder zu brennen begann. Der Auflieger wurde daraufhin geöffnet und die Ladung teilweise entladen und abgelöscht.

Der Einsatz der Feuerwehr zog sich bis in die frühen Morgenstunden und dauerte inklusive Nachlöscharbeiten rund 6 Stunden.

Feuerwehr Aßlar


In der zurückliegenden Nacht fing ein Lkw auf der A45 bei Aßlar Feuer. Der Brand ist gelöscht, die Reinigungsarbeiten dauern derzeit an und sorgen in Richtung Dortmund für Behinderungen im Berufsverkehr.

Gegen 00.00 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer den Brand. Eine in Rumänien zugelassene Zugmaschine hatte aus bisher nicht bekannten Gründen Feuer gefangen. Der Fahrer brachte sich in Sicherheit - der Sattelzug blieb auf der rechten der beiden Fahrspuren zwischen Wetzlar und Ehringshausen stehen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Beide Fahrstreifen in Richtung Dortmund mussten voll gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei richtete ab dem Autobahnkreuz Wetzlar eine Umleitung auf die B277 in Richtung Ehringshausen ein. Gegen 02.00 Uhr konnten die in dem Stau zwischen der Umleitung am Wetzlarer Kreuz und der Brandstelle aufgelaufenen Fahrzeuge einspurig an der Brandstelle vorbeigeführt werden. Aufgrund der Hitze blieben Schäden auf der Fahrbahndecke zurück. Zudem mussten Teile des Erdreiches ausgekoffert werden. Um 05.20 Uhr und um 06.00 Uhr rückte die Feuerwehr erneut aus, da die Waren eines Onlinehändlers auf der Ladefläche des Sattelaufliegers zu brennen begannen.

Aktuell besteht weiterhin eine Vollsperrung in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Wetzlar und der Anschlussstelle Ehringshausen, die voraussichtlich zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr aufgehoben werden kann. Der Verkehr staut sich momentan bis zur Anschlussstelle Wetzlar Ost zurück (etwa 5 km).

Verkehrsteilnehmer werden gebeten auf die Radiowarnmeldungen zu achten. Ortskundige Fahrzeugführer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Polizeipräsidium Mittelhessen

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

LKW-Brand

Feuerwehr Aßlar


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer