banner

19.08.2021 13:56

Horn-Bad Meinberg Lippe

Nordrhein-Westfalen

Wohnhaus durch Feuer komplett zerstört - Feuerwehr 10 Stunden im Einsatz

Am Donnerstag, den 19. August 2021, wurde die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg um 13:56 Uhr mit dem Stichwort "Feuer 2, brennt Terrasse" in den Ortsteil Leopoldstal alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit wurde aufgrund mehrerer weiterer Notrufe auf das Stichwort "Feuer 3", und um 14:06 Uhr das Stichwort "Feuer 4 - Wohnhaus-Brand", und somit Vollalarm für die Gesamtwehr, ausgelöst. Bereits bei Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs hatte sich das Feuer bereits über die Terrasse in das Wohngebäude und den Dachstuhl ausgebreitet. Es befanden sich glücklicherweise keine Personen in dem Gebäude. Somit konnte unmittelbar mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Doch bereits in dieser Phase wurde eine nicht ausreichende Löschwasserversorgung festgestellt, weshalb weitere Tanklöschfahrzeuge aus den umliegenden Gemeinden Detmold (TLF und WLF mit AB-Wasser), Blomberg (TLF) sowie das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Lügde zur Einsatzstelle angefordert wurden. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits die Terrasse, das Dachgeschoß sowie der gesamte Dachstuhl in Vollbrand. Daher wurde die Brandbekämpfung im Aussenangriff über mehrere C-Rohre sowie das Wenderohr der Drehleiter vorgenommen. Ein zwischenzeitlich eingeleiteter Innenangriff musste aufgrund akuter Gefährdung der Einsatzkräfte bereits nach kurzer Zeit abgebrochen werden. Erschwerend für die Branbdbekämpfung stellten sich mehrere Photovoltaik-Module (PV-Anlage) auf beiden Giebelseiten dar. Diese mussten demontiert werden, da sich unter den Modulen Glutnester bildeten. Um gefahrlos auf die straßenabgewandte Dachseite zu gelangen, wurde von der Feuerwehr Bad Salzuflen ein Gelenkmast zur Einsatzstelle nachgefordert. Zusätzlich war das ganze Wohngebäude mit einer Holzverkleidung versehen. Aufgrund des massiven Einsatzes von Löschwasser konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich aufgrund mehrerer versteckter Glutnester als schwierig und langwierig heraus. Letztendlich konnte der Einsatz gegen 0:30 Uhr in der Nacht zu Freitag primär beendet werden. Im Laufe der Nacht erfolgt eine weitere Brandnachschau. Trotz des massiven Einsatzes konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude unbewohnbar ist. Auskünfte über Brandursache und Schadenshöhe können nicht erteilt werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die (Kriminal-) Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

 

Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer