04.09.2021 02:42

Ratingen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Großbrand in Frischemarkt

Die Feuerwehr Ratingen wurde am 04.09.2021 um 2:42h alarmiert zu Feuerschein aus einer Bäckerei an der Steinhauser Straße in Ratingen-Homberg. Bereits auf der Anfahrt war Feuerwehrschein über Homberg sichtbar, bei Eintreffen der ersten Kräfte Brande der Supermarkt "Homberger Frischemarkt" bereits in voller Ausdehnung. Die Alarmstufe wurde erhöht, in Summe wurden 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen tätig. Die Feuerwehr hat den Brand inzwischen in Gewalt, es finden Nachlöscharbeiten statt.

Update:

Wie berichtet, wurde die Feuerwehr Ratingen wurde am 04.09.2021 um 2:42 h alarmiert zu Feuerschein aus einer Bäckerei an der Steinhauser Straße in Ratingen-Homberg. Bereits auf der Anfahrt war Feuerschein über Homberg sichtbar, bei Eintreffen der ersten Kräfte Brande der etwa 650 qm große Supermarkt "Homberger Frischemarkt" bereits in voller Ausdehnung. Die Alarmstufe wurde erhöht.

Die Brandbekämpfung wurde mit drei Wasserwerfern, zwei davon über Drehleitern, sowie je zwei B- und C-Strahlrohren durchgeführt. Nachdem die Nachbargebäude erfolgreich geschützt waren und der Vollbrand der Etage schnell eingedämmt war, wurde das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt, der neben der weiteren Löschwirkung die Rauchentwicklung unterbunden hat. Parallel wurden das Lokal im Untergeschoss belüftet, eine geringfügige Brandausbreitung in diesen Bereich konnte dabei abgelöscht werden. Personen wurden glücklicherweise nicht geschädigt, die Ermittlungen zur Brandursache werden seitens der Polizei durchgeführt.

Im Einsatz wahren seitens der Feuerwehr Ratingen Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löschzüge Homberg-Schwarzbach, Mitte, Lintorf, Hösel-Eggerscheidt, Sondereinheit ABC und des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus mit 55 Einsatzkräften bis ca. 7:00 h im Einsatz. Daneben waren im Einsatz die Polizei, die Stadtwerke Ratingen sowie die Kanalbereitschaft der Stadt Ratingen.

Aktuell wird eine Brandstellennachschau durchgeführt, bei der Glutnester neu abgelöscht werden. Bei Bedarf wird dies im Tagesverlauf wiederholt.

Feuerwehr Ratingen


Gegen 02:45 Uhr hatten aufmerksame Anwohner, geweckt durch Knallgeräusche, den Brand in dem Supermarkt an der Kreuzung zur Zinzendorfstraße / Herrnhuterstraße bemerkt und die Feuerwehr informiert. Die Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass das mit einem Flachdach ausgestattete Gebäude, in dem sich neben einem Supermarkt auch eine Bäckerei sowie ein Restaurant befinden, in voller Ausdehnung brannte.

Trotz einer schnellen und intensiven Brandbekämpfung durch die Feuerwehr Ratingen konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte. Der Brandschaden wird auf circa 500.000 Euro geschätzt.

Am heutigen Montag, 06. September 2021, führten die Brandexperten der Kriminalpolizei des Landrates Mettmann eine erste Tatortbegehung zur Feststellung der Brandursache durch. Nach ersten Ermittlungen liegen derzeit keine Hinweise auf eine Brandstiftung in dem Gebäude vor. Vielmehr gehen die Ermittler des Fachkommissariats nach Auswertung der vorliegenden Brandspuren derzeit davon aus, dass ein stromtechnischer Defekt eines Elektrogerätes für den Brandausbruch verantwortlich ist.

Kreispolizeibehörde Mettmann


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer