21.11.2021 21:40

Stuttgart West

Baden-Württemberg

Küchenbrand

Beim Brand in einer Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Rotebühlstraße sind am Sonntagabend (21.11.2021) zwei Menschen leicht verletzt worden. Den Ermittlungen zufolge bereitete eine 37 Jahre alte Bewohnerin gegen 21.40 Uhr in ihrer Küche Essen zu, wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Beim Versuch die rauchende Pfanne zu löschen, gab es offenbar eine Stichflamme und in der Folge kam es zum Brand. Die Bewohnerin konnte zusammen mit einer Angehörigen die Wohnung eigenständig verlassen. Wegen der starken Rauchentwicklung im Hausflur mussten Feuerwehrleute drei Bewohner aus den oberen Stockwerken evakuieren. Die Feuerwehr meldete gegen 22.00 Uhr "Feuer aus". Rettungskräfte versorgten die 37-Jährige sowie eine 55-jährige Bewohnerin und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus. Nach Beendigung der Löschmaßnahmen konnten alle Bewohner, bis auf die aus der Brandwohnung, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr rät in diesem Zusammenhang:

  • Lassen Sie den Kochbereich nicht unbeaufsichtigt. Nur so können Sie eine kritische Situation schnellstmöglich erkennen.
  • Versuchen Sie niemals brennendes Fett mit Wasser zu löschen. Kleinere Brände können durch Abdecken der Pfanne oder des Topfes mit dem passenden Deckel erstickt werden. Auch Löschdecken oder spezielle Fettbrandlöscher sind ein geeignetes Löschmittel.
  • Wichtig ist, sich niemals selbst in Gefahr zu bringen. Ziehen Sie im Zweifel die Küchentüre zu, wählen Sie den Notruf und verlassen Sie mit den anderen Bewohnern das Gebäude.

Polizeipräsidium Stuttgart

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Stuttgart-West: Küchenbrand fordert zwei Verletzte

stuttgarter-nachrichten.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer