banner

29.01.2022 03:23

Nienburg Nienburg

Niedersachsen

Mehrparteienhaus nach Großbrand unbewohnbar

Samstagnacht gegen 3.30Uhr wurden die vier Ortsfeuerwehren Nienburg, Erichshagen-Wölpe, Langendamm und Holtorf zu einem „Gebäudebrand groß“ in den Grefengrund alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses bereits im Vollbrand.

Aufgrund der zunächst unklaren Lage an vermissten und Verletzten Personen wurde der sogenannte „MANV 1 – Massenanfall an Verletzten“ ausgelöst. Die Anwohner des Hauses, sowie des Nachbarhauses wurden evakuiert. Dabei stellte sich heraus, dass zwei Bewohner des brennenden Hauses noch vermisst wurden. Zur Betreuung der Personen wurden die „Schnell-Einsatzgruppen“ der Johanniter Unfallhilfe und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft sowie die Betreuungskomponente dazu alarmiert. In dem Bus der Betreuungskomponente konnten sich die evakuierten Personen aufhalten und vom Rettungsdienst untersucht werden. Eine Person musste zur weiteren Untersuchungen in das Krankenhaus transportiert werden.

Zunächst haben zwei Trupps unter schweren Atemschutz in der Wohnung nach den vermissten Personen gesucht, diese konnten dort aber nicht aufgefunden werden. Durch die weitere Brandausbreitung wurde der Löschangriff nur noch von außen weitergeführt. Dabei wurden die beiden Drehleiter aus Nienburg jeweils vor und hinter dem Gebäude in Stellung gebracht und mit Hilfe der Wasserwerfer die Brandbekämpfung unterstützt. Im Anschluss wurde die Brandwohnung erneut von weiteren zwei Trupps unter schweren Atemschutz nach Glutnestern und den vermissten Personen abgesucht, auch dieses Mal verlief die Personensuche erfolglos.

Durch die großen Wassermassen wurde nach den Löscharbeiten der Keller ausgepumpt, damit der Energieversorger an den Stromkasten zum Abschalten des Stroms konnte.

Nach circa vier Stunden war der Einsatz für die 150 Einsatzkräfte beendet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Bewohner des Nachbarhauses konnten wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren, das Brennende Haus ist der Zeit nicht bewohnbar.

Alarmierte Organisationen:

  • ELO Stadt Nienburg
  • DLRG Bezirk Nienburg
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Feuerwehr Nienburg/W.
  • FF Langendamm
  • FF Holtorf
  • FF Erichshagen/Wölpe
  • SEG-JUH Landesbergen
  • SEG-DRK Landesbergen
  • SEG-DRK Nienburg


Fahrzeuge am Einsatzort::
KdoW (BvD)    KdoW (BvD)

LF 20/16    LF 20/16

DLK 23/12    DLK 23/12

LF 10/6    LF 10/6

MTW    MTW

GW-L    GW-L

TLF 4000    TLF 4000

ELW    ELW

RW    RW

DLK 18/12    DLK 18/12

KdoW    KdoW

Feuerwehr Nienburg


Am frühen Samstagmorgen, den 29.01.2022, geriet ein Mehrparteienhaus im Grefengrund in Nienburg aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden.

Gegen 03.23 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem Gebäudebrand an o.g. Adresse. Bei Eintreffen der Polizeikräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand.

In dem betroffenen Objekt mit sechs Wohneinheiten sind sieben Personen gemeldet. Fünf Personen wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Sie blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Zwei weitere Personen im Alter von 85 (w) und 80 (m) Jahren, von denen zunächst unklar war, ob diese sich zur Brandzeit noch in ihrer Wohnung aufhielten, befanden sich nach aktuellen Erkenntnissen zur Brandzeit nicht in dem Objekt.

Da das Feuer drohte, auf das Nachbarhaus überzuschlagen, evakuierten Polizeibeamte auch deren Bewohner. Diese konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Nachbarhaus ist nicht brandbetroffen.

Aufgrund starker Rauchentwicklung und Funkenflugs wurden Anwohner über eine Rundfunkdurchsage zwischenzeitlich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Warnung wurde inzwischen wieder aufgehoben.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Das Mehrparteienhaus ist momentan unbewohnbar. Polizei und Feuerwehr befinden sich derzeit noch am Brandort.

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

#Einsatzinfo

Datum: 29.01.2022 --- Ort: Grefengrund --- Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in VollbrandGroßeinsatz für die Feuerwehren der Stadt Nienburg/WeserSamstagnacht gegen 3.30Uhr wurden die vier Ortsfeuerwehren Nienburg, Erichshagen-Wölpe, Langendamm und H

#Einsatzinfo: Brandeinsatz

banner


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer