31.01.2022 11:06

Sonsbeck Labbeck Wesel

Nordrhein-Westfalen

Kaminbrand

Montag, 31.01.2022, 11:06 Uhr - Zu einem Kaminbrand musste die Feuerwehr Sonsbeck am Montagvormittag ausrücken. Gemeinsam mit einem Schornsteinfeger wurde der Kamin gekehrt und eine Brandausbreitung auf das Gebäude verhindert.

Um 11:06 Uhr wurden die Einheiten Labbeck und Sonsbeck zu einem Kaminbrand an der Marienbaumer Straße alarmiert. Durch eine starke Rauchentwicklung im Außenbereich eines Wohnhauses war ein Passant auf den Kaminbrand aufmerksam geworden und hatte den Hauseigentümer darauf hingewiesen, dass sein Kamin in Brand stehe, und das Absetzen des Feuerwehr-Notrufes veranlasst.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte wurde ein Kaminbrand in voller Ausdehnung festgestellt. Der Kamin wurde durch zwei Trupps mit Hilfe einer Wärmebildkamera in seinem gesamten Verlauf auf eine Brandausbreitung auf benachbarte Bauteile kontrolliert. Außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt.

Durch einen ebenfalls alarmierten Schornsteinfeger wurde der brennende Kamin gefegt und kontrolliert. Hierbei wurden durch die Feuerwehr Glutreste und Asche ins Freie verbracht und abgelöscht. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz nach ca. 2 Stunden beendet werden.

Bei einem Kaminbrand geraten Ruß und Ablagerungen an der Innenwandung eines Schornsteins in Brand und brennen mit hohen Temperaturen ab. Hierbei kommt es zu einer starken Rauch- und/oder Flammenbildung aus dem Schornstein. Der Kaminbrand darf keinesfalls mit Wasser gelöscht werden, da durch das Verdampfen des Wassers eine 1700fache Vergrößerung des Volumens stattfindet, welche den Kamin sprengen kann.

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Sonsbeck


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer