banner

05.02.2022 01:11

München Lerchenau

Bayern

Brand einer Gartenhütte

In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte eine Gartenhütte. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Eigentümer der etwa 48 Quadratmeter großen Gartenhütte bemerkten das Feuer und informierten die Feuerwehr.

Als die alarmierten Kräfte der Feuerwehr München eintrafen, brannten Teile der Fassade und des Dachstuhles. Mit mehreren Löschrohren leiteten sie die Brandbekämpfung ein. Um an alle Brandstellen zu gelangen, entfernten die Einsatzkräfte teilweise die Außenfassade und entfernten die darunter liegende Dämmung. Das Dach musste ebenfalls großflächig abgedeckt werden. Nach knapp vierzig Minuten war das Feuer gelöscht.

Durch den massiven Löschangriff konnte das Übergreifen des Brandes, auf den zu einer Wohnlandschaft umgebauten Innenraum, verhindert werden.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer