06.02.2022 17:20

Gelsenkirchen Schalke

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand - Wohnungsinhaber springt aus dem Fenster und wird schwer verletzt

Am heutigen Sonntag gegen 17.20 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Wohnungsbrand in die Schalker Straße nach GE-Schalke alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus der Brandwohnung im 2.OG eines 3,5 geschossigen Wohn- und Geschäftshauses. Der Wohnungsinhaber war aus dem Fenster gesprungen und wurde durch Ersthelfer versorgt. Neben der Versorgung des schwerverletzten Wohnungsinhabers wurden zeitgleich alle weiteren Wohnungen durchsucht und die Brandbekämpfung eingeleitet. Zwei weitere Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen; zwei junge Mädchen erlitten aufgrund der Ereignisse einen Schock. Alle Personen wurden durch einen Notarzt und durch Rettungsdienstbesatzungen von 3 Rettungswagen versorgt. Aus der Brandwohnung wurde noch ein Hund schwerverletzt gerettet, mit Sauerstoff versorgt und mit einem Kleinalarmfahrzeug mit Blaulicht in eine Tierklinik gebracht. 28 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehrwachen Altstadt, Buer und Hessler waren zusammen mit Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr -Löschzug 11 Altstadt- im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit unbekannt, die Kripo hat noch an der Einsatzstelle die Ermittlungen aufgenommen. Das Wohnzimmer der Brandwohnung brannte komplett aus. Während der Brandbekämpfung war die Schalker Straße gesperrt, die Gewerkenstraße war halbseitig gesperrt.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer